7. Deine Freundlichkeit

Deine Freundlichkeit ist wie ein Sommermorgen
nach endlos dunkler, durchwachter Nacht.
Noch sind die Sonnenstrahlen mir verborgen
und doch ist es deutlich zu sehn: Der Tag ist erwacht.

Überflute mich, Herr, mit deiner Freundlichkeit.
Hüll mich völlig ein in dein wärmendes Licht.
Beende die Nacht meiner bedrückenden Traurigkeit.
Oh komm doch, meine Sonne, dass mein Tag anbricht.

Oft denke ich, ich höre dich nur schweigen.
Ich spür‘ dich nicht, ich ahn‘ dich nicht einmal.
Wann werden all die Nebel in mir steigen?
Wann erreicht dein Licht mein tiefes Tal?

Überflute mich, Herr, mit deiner Freundlichkeit …

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.