7. Meine Sache

Was ich aus meinem Leben mache,
das ist alleine meine Sache,
denn eines Tages muss ich gradestehn
für meine guten Taten und meine Vergehn.

Und dann wird mich keiner fragen,
was denn die andern dazu sagen.
Die Verhandlung ist nicht öffentlich.
Anwesend sind nur mein Schöpfer und ich.

Drum kann es mir gestohlen bleiben,
was andre sagen, denken, treiben.
Ob den anderen mein Leben gefällt,
hat keine Relevanz am Ende der Welt.
Am Ende der Welt?
Und aus dieser Sicht
auch heute nicht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.