10. Liebe Seele

Liebe Seele sag, was bist du so betrübt
und bist so unruhig in mir?
Liebe Seele sag, was klagst und was jammerst du?
Was ist los mit dir?

Hast du vergessen, was Gott uns schon Gutes tat,
all den Segen, all die Freude, all das Glück?
Komm, liebe Seele, sei fair und erinner dich,
du undankbares Stück!

Liebe Seele sag, weißt du nicht mehr,
als wir noch in Ägypten warn,
in der Knechtschaft des Pharao, dort in der Sklaverei,
in Ängsten, Bedrückung und Gefahrn.

Hast du vergessen, wie Gott uns befreite,
als er uns führte mitten durchs Meer?
Komm, liebe Seele, sei fair und erinner dich,
und nimms nicht so schwer.

Liebe Seele sag, meinst du nicht auch,
dass wir auch das hier überstehn?
Liebe Seele sag, wie oft erlebten wir,
am Ende wird es gut ausgehn?

Hast du vergessen, wie oft wir erkannten,
so vieles wird Segen, schaut man zurück.
Komm, liebe Seele, sei fair und erinner dich,
du undankbares Stück!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.