7. Deine Freundlichkeit

Deine Freundlichkeit ist wie ein Sommermorgen
nach endlos dunkler, durchwachter Nacht.
Noch sind die Sonnenstrahlen mir verborgen
und doch ist es deutlich zu sehn: Der Tag ist erwacht. Weiterlesen

8. Wildpferde

Wie eine Herde
Wildpferde
sind meine Gedanken,
galoppieren und rennen Weiterlesen

9. Manchmal

Manchmal versteh´ ich gar nichts mehr,
weiß nicht, was ich denken soll.
Alles um mich her verwirrt mich sehr,
ich bin mit Fragen übervoll. Weiterlesen

10. Richte dich auf

Sie war schon seit sehr vielen Jahren
eine gekrümmte Frau.
Was geschah und wie das kam,
erfährt man nicht genau. Weiterlesen

11. Du machst mich frei

Du machst mich frei, frei, frei,
so schwierig die Lage auch sei,
wo ich auch steh, wohin ich geh,
überall bist du dabei. Weiterlesen

12. Das Steinchen

Hoch oben auf dem Berg droben
liegt ein ganz kleiner Stein.
Der weiß nichts von gestern, weiß nichts von morgen,
zufrieden, ein Steinchen zu sein. Weiterlesen

13. Du bist die Quelle des Lebens

Du bist die Quelle des Lebens,
übersprudelnd, immer wieder neu.
Niemand sucht dich vergebens.
Wer zu dir aufbricht, dem hilfst du dabei, Weiterlesen

14. … bis zum Ende der Nacht

Meine Seele ist still, der Sturm hat sich gelegt,
mein Herz ist nicht mehr so aufgeregt,
nur mein Geist sitzt geduldig und wacht
in der Ruhe der Nacht. Weiterlesen